Stoffwechsel - was ist das?

Unter "Stoffwechsel" versteht man ganz allgemein das Zusammenspiel von Bearbeitung. Aufnahme und Transport von Nährstoffen (Nahrungselemente), sowie die Entsorgung der Abfallstoffe, die der Körper wieder verlassen müssen.

Funktionierender Stoffwechsel :

- verbesserte Vitalität und Kondition 

- stärkt das Immunsystem           

- baut Sehnen, Knochen und Gelenke auf           

- optimiert die Magen- und Darmfunktionen     

- schützt Haut und Fell                                          

Die Versorgung mit Nährstoffen erfolgt ausschliesslich über die Aufnahme der Nahrung. Deshalb ist die Qualität des täglichen Angebots sehr wichtig. Aus den dargebotenen Substanzen wie Fleisch, Fett, Getreide, Gemüse, Vitaminen, Mineralien ect. muss die Erhaltung und der Aufbau des Organismus eines Tieres erreicht werden. Das gelingt, indem diese Stoffe verarbeitet bzw. aufgeschlossen und umgebaut werden, bis die enthaltenen Nährstoffe als kleine Bestandteile vorliegen. Dann gelang sie über die Darmschleimhaut ins Blut und von dort zum "Zielort", den verschiedenen Organen.

Der Körper besteht aus vielen Organen und Geweben, die wiederum aus Zellen aufgebaut sind. Jede gut funktionierende Körperzelle muss zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Nährstoffe in der richtigen Menge erhalten. Sollten mehrere Zellen eines Organs oder Gewebes nämlich nicht die optimale Leistung bringen, kann das ganze Organ nicht optimal arbeiten und es entstehen nach einer geraumen Zeit die verschiedensten Krankheitsbilder (z. B. Mangelerscheinungen, schlechte Verdauung, Haut- und Fellprobleme u. v. m.).

Quelle :  www,grau-gmbh.de


Tipps zur Ernährung

Liebe geht durch den Magen... Dieser Satz hat im Leben eines Hundes eine enorme Bedeutung.


Durch sorgfältige Auswahl einer guten Vollnahrung können wir unserem Hund unsere Liebe deutlich zeigen. Es gibt aber auch Vielzahl an Leckereien, um die "Kommunikation" mit unserem Vierbeiner aufrecht zu erhalten. Dabei sollte man jedoch unbedingt auf Qualität achten und seinem Hund keinesfalls Produkte anbieten, die Zucker, Farb-, Lock-, Geschmacks- oder Konservierungsstoffe enthalten. Ungefärbte Naturprodukte aus Büffelhaut, Lammohren, Hühnchenflügel, Meereshappen, getrockneter Pansen, v.a. aber auch getrocknete Lunge, die besonders kalorienarm ist, eigen sich als Knabberspass ausgezeichnet.

      Fazit :
  • Die Mahlzeiten sind wichtige Höhepunkte und feste Bestandteile im Lebensrhytmus Ihres Hundes und für ihn von grosser Bedeutung.
  • Leckerchen sind - sofern sie sorgfälltig ausgewählt werden - jederzeit als Belohnung und Liebesbeweis geeignet.
                                                                                                 Quelle : www.grau-gmbh.de

Folgende Links können Sie aufrufen :  

BARF - Biologisches Artgerechtes Rohes Futter / Rund ums Fleisch
  • Pro & Contra Leckerli
    • Fütterung im Winter